Bilder und Eindrücke

der Radfahrprüfung 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fahrradprüfung der 4. Klassen

 

Am 24.03.2010 war er endlich da, der Tag der Fahrradprüfung. Die schon im Vorfeld abgelegte theoretische und die heutige praktische Prüfung könnte jedem Schüler der 4. Klasse die Eintrittskarte in den Straßenverkehr verschaffen: den Fahrradführerschein. Zwar sind sie als Fußgänger schon regelmäßige Teilnehmer im Straßenverkehr, doch dieser Führerschein ist sozusagen das „Seepferdchen“ des Schwimmens, aber vor allem das erste offizielle, schriftliche Dokument über etwas, was sonst nur Mama und Papa in der Tasche haben.

Nach dem harten Winter wurden alle an diesem Tag mit sonnigem Wetter beschenkt, was so manchem aufgeregten Schüler ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Unterstützt wurde die Schule von der Verkehrswacht, die gleichzeitig ihren Tag der offenen Tür veranstaltete und das Schulgelände in einen lehrreichen Verkehrgarten verzauberte. Zusätzlich gab es noch einen Infobus mit zusätzlichem Sehtest, der in den Pausen auch von anderen Kindern genutzt werden konnte.

Pünktliche um 8 Uhr ging es dann endlich los. Zunächst wiederholten die Schüler  an unterschiedlichen Stationen Vorfahrtsregeln, Teile des verkehrssicheren Fahrrads und andere wichtige theoretische Fakten. Der aufgebaute Verkehrsgarten verhalf den Schülern vor der Prüfung ebenfalls dazu, die gelernten Verkehrsregeln im Schonraum zu üben. 

Die eigentliche praktische Prüfung fand ab 10 Uhr klassenweise statt. Unter tatkräftiger Hilfe der Polizei und jungen Bundeswehrsoldaten mussten die Schüler nun im richtigen Straßenverkehr ihr Können und Wissen anwenden. An jeder Ecke oder gefährlichen Stelle waren die jungen Männer postiert, die mit Schreibutensilien jeden einzelnen Schüler beobachteten, eventuelle Fehler notierten, aber auch in Notsituationen eingreifen konnten. Glücklicherweise war dies nicht notwendig, denn alle Schüler kamen sicher ins Ziel.

Am Ende trafen sich dann alle Klassen, Lehrer, Soldaten und Polizei in der Turnhalle der Schule. Hier wurden grobe Fehler der Schüler benannt, ausgewertet und schließlich entschied der Polizist, welche Schüler auch die praktische Prüfung bestanden haben. Das Ergebnis war umwerfend: alle Schüler konnten jubeln, denn jedes einzelne Kind schaffte die praktische Prüfung (nur manche mit kleinen Fehlern). Herzlichen Glückwunsch!

Text: Melanie Klose

 

Ende

Vielleicht gibt es später noch einen Text

 

Nach oben