Auf Entdeckungstour oder "Was wird nach der 4. Klasse?"

Wie wird die neue Schule aussehen? Werde ich alle Räume finden? Wie werden die größeren/ älteren Schüler und Schülerinnen auf mich reagieren? Werde ich schnell neue Freundschaften schließen können? Werden meine neuen Lehrer nett sein? Werde ich in den neuen Fächern gut mitkommen? ...
Diese und wohl noch tausend weitere Fragen beschäftigten bereits seit Beginn des 2. Schulhalbjahres im Februar 2011 die Schüler und Schülerinnen der 4. Klassenstufe der Albert Einstein Grundschule in Burg. Daraufhin wurde im Rahmen der bedarfsorientierten Schulsozialarbeit ein Projekt ins Leben gerufen, welches den Ängsten und Befürchtungen entgegen wirken sowie den Übergang von Grundschule in die weiterführende Schule erleichtern sollte.
Am 31.05.2011 war es dann endlich soweit. Die Schüler und Schülerinnen der 4. Klassenstufe besuchten ihre weiterführenden Schulen. Das Projekt mit dem Namen „Neue Schule- ich bin fit“, welches gemeinsam durch Schulsozialarbeiterin Sandra Höft und Lehrkraft Nicole Rabe initiiert wurde, konnte den Kindern zumindest teilweise Ängste und Befürchtungen in Bezug auf das neue Schulgebäude, die Klassenräume, neue Klassen- und Fachlehrer sowie auf die bereits dort beschulten Kindern nehmen. Hinzu kamen die Unterrichtshospitationen in den neuen Fächern Biologie, Geographie, Geschichte sowie Hauswirtschaftslehre/ Technik, welche den Kindern große Freude bereiteten. Von der 1-4 Unterrichtsstunde hatten alle Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, all ihre Fragen los zu werden sowie einen ersten Eindruck der neuen Schule, der Fächer und der neuen Fachlehrer zu gewinnen. Viele Kinder hatten auch den großen Vorteil ihre künftigen Klassenlehrer bereits an diesem Tag kennen zu lernen und diese mit Fragen zu löchern.
Am Projekt beteiligt waren das Burger Rolandgymnasium, die Sekundarschule „Carl von Clausewitz“ sowie die Sekundarschule „Diesterweg“ in Burg. Den jeweiligen Schulleitern, Herr Dr. Theuerkauf, Herr Scholz und Herr Faßl, sei an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bzgl. der tollen Zusammenarbeit und Organisation zu danken.
Abschließend ist zu entnehmen, dass es ein gelungener Tag mit viel Wissenshunger der Schüler und Schülerinnen, einem regen Interesse im Hospitationsverlauf sowie einer Bereitschaft neue Erfahrungen und Erkenntnisse zuzulassen bzw. aufzunehmen, war. Die Rückmeldungen von Seiten der Kinder, der weiterführenden Schulen sowie der begleitenden Fachlehrer der Albert Einstein Grundschule waren sehr positiv und lassen eine Nachhaltigkeit in Form von ähnlichen Projekten in den kommenden Jahren durchaus zu.
 
Sandra Höft
Schulsozialarbeit

Und jetzt kommen die Bilder

1. Warten


2. Im Gymnasium

Ist ja wie in der Grundschule

Baustelle????????


2. Sekundarschule "Carl von Clausewitz"

 

 

Wird ja modern wie unsere Grundschule. Super!!!!

 

Die dritte Schule:

Sekundarschule "Diesterweg"

 

Wer mehr über diese Schulen erfahren möchte kann unseren Service nutzen.

Hier die Adressen! Einfach nur den Namen der Schule anklicken!

1. Rolandgmnasium Burg

2. Sekundarschule "C.v. Clausewitz"

 

Nach oben