Eine Welt kommt ins

Klassenzimmer

Begrüßung und Empfang der Gäste

  

Unser Ehrengast

http://www.karamba-diaby.de/

So berichtete die Presse:

Begrüßung des Ehrengastes Dr. Karamba Diaby

 

  

Die Workshops


Lerngruppe A

"Krallen, Tatzen..." - Artenschutz

  


Klasse B1 

"Das Leben der Kinder in Westafrika"

Die Gäste der B1 stellen sich vor!

Eine afrikanische Polonäse

  

  

Ein Film über das Leben afrikanischer Kinder im Senegal

Afrikanische Musikinstrumente

 

  

  

     


Klasse C 1

"Auf nach Kolumbien"

Die Kinder der C1 fliegen mit der Lufthansa nach London und anschließend weiter nach Bogota in Kolumbien. Dort lernen sie viel über das Leben der Menschen; ihre Tänze, ihre Musik, wie sie sich ernähren und wie sie sich kleiden. Es war ein großartiges Erlebnis

 

 


Klasse B 2

"Spiele in Bangladesch"

Die Klasse B2 besuchte Bangladesch
 
Am Donnerstag ging die Klasse B2 mit Franziska Strich auf eine lange Reise. Es ging nach Bangladesch. Dieser Staat liegt in Südasien. Die Hauptstadt heißt Dhaka und man bezahlt mit Taka. In diesem Land gehen nicht alle Kinder zur Schule. In armen Familien arbeiten auch die Kinder. Sie basteln Karten oder Bilderrahmen zum Verkaufen. Einige dieser Dinge hatte Franziska mit dabei, denn sie war schon in Bangladesch. Nachdem wir einige Redewendungen geübt hatten, ging es an das Basteln. Aus einer Milchverpackung bastelten wir ein Portmonee. Anschließend bemalten alle das Portmonee. Uns hat dieser Tag sehr gut gefallen.
 
Hier kann jeder üben!
 
Wie geht es dir?     =      Tumi kämon atscho?
Mir geht es gut.     =           Ami bhalo atschi.
Wie heißt du?     =            Tomar nam hi?
Ich heiße________.        =           Amar nam__________.

 

  

  

 

 

 

  

  

  

  


Klasse C 2

" Kinder in Afghanistan"

Da wir seit Schuljahresbeginn einen Mitschüler aus Afghanistan in der C2
haben, hat sich die Klasse mit dem Thema "Kinder in Afghanistan"
beschäftigt. Herr Musa Kathri hat uns sehr anschaulich über sein eigenes
Leben als Kind in Afhanistan berichtet. Wir waren sehr erschüttert, dass
dort sei 35 Jahren Krieg ist und viele Kinder ihre Heimat verlassen
müssen. Wir haben aber auch viel aus dem Alltag der Kinder erfahren, die
dort noch leben. So haben wir uns besondere Festagskleidung angeschaut,
Wasser mit einem Bangi getragen, das afghanische Nationalgetränk Dogh
zubereitet und verzehrt, uns die besonderen Schriftzeichen und
Sprachbesonderheiten angeschaut und mit einfachen Mitteln ein spannendes
Spiel gespielt. Es war ein toller und abwechslungsreicher Tag!

  

 

 


Klasse D 2

"Der Weg zum anderen: Burkina Faso

Am 20.11.2014 war ein besonderer Tag. Die Kinder der Klasse D 2 packten ihre Koffer und bestiegen ein Flugzeug. Sie überquerten viele Länder und landeten schließlich in „Burkina Faso“ einem westafrikanischem Land. Gemeinsam mit Noel Kalore und Katharina Henning gingen alle auf Erkundungstour. Es wurde gesungen, interessante Bilder angesehen, Alltagsdinge und Baumwolle befühlt, Geschichten gehört, fremdartige Kleidungsstücke durften anprobiert werden und zum Ende fertigte sich jedes Kind einen eigenen Ball an. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck ging es dann wieder zurück nach Deutschland.

 

K. Pilat

  

 

 

  

  


Klasse A 3

"Eine Ostseefahrt - Müll im Meer"

Die Klasse A 3 besucht den Workshop „Eine Ostseefahrt ist lustig“.

Mit viel Engagement und Liebe wurde diese Veranstaltung vorbereitet und durchgeführt.

Den Kindern wurde anhand eines Puppenspieles deutlich gemacht, wie bedroht unsere Meere und Ozeane von Verschmutzung sind.

Ölverseuchte Strände oder Inseln aus Plastikmüll- die Zeichen der Zerstörung sind allgegenwärtig.

Die Kinder bastelten anschließend selbst eine Puppe und führten dann ihr eigenes erfundenes Theaterstück vor. Andere entworfen Plakate. 

Ein lustiges Lied und ein Wissensquiz rundeten die Veranstaltung ab.

Beim Thema Abfall kamen verschiedene Themen zusammen, die uns alle betreffen- und die spielerisch auch schon früh mit Kindern zusammen behandelt werden können.

Dies ist den Moderatoren gelungen. Die Kinder waren begeistert.

 

Birgit Tamler

 

 

 


Klasse B 3

"Weizen - Weltreise"

Die Klasse B3 hatte ein spannendes Projekt zum Thema Weizen. Zuerst lernten wir verschiedene Getreidearten an ihren Erkennungsmerkmalen zu unterscheiden. Dann eiferten wir beim Körnerauszählen um die Wette. Sieger wurde die Ähre mit 47 Körnern. Das war ganz schön mühselig, aber spannend. Nun konnten wir aus den Getreidekörnern zuerst per Hand und dann mit einer Tischmühle selbst Mehl mahlen. Aus dem Mehl bereiteten wir einen Teig zu, aus dem wir dann Fladen gebacken haben. Zwischendurch tanzten wir das Wachstumslied für unser Getreide. Staunend erfuhren wir, dass auch wir bereits etwas gegen den Hunger in ärmeren Ländern tun können. Es ist ganz einfach. Wir müssen nur weniger Fleisch essen. Komisch oder? Aber das geht so: Schweine zum Beispiel fressen Getreide. Essen wir weniger Fleisch, brauchen wir weniger Getreide aus den Ländern  kaufen und so behalten die Länder mehr Getreide für sich selbst. Irgendwie logisch. Der Höhepunkt war der Verzehr unserer selbstgebackenen Fladen. Einfach lecker! Bevor wir uns versahen, war der Projekttag für uns zu Ende.  

  

  

  

  

  

  

 

 


Klasse A 4

"Kakao - Entdeckungsreise"

Kakao Entdeckungsreise

Am Projekttag hat die Klasse A4 zusammen mit Lydia und Marcus am

Thema: Kakao – Schokolade gearbeitet.

Zu Beginn durfte jeder seine mitgebrachte Lieblingsschokolade vorstellen. Es war erstaunlich, wie viele Sorten es gibt, und das waren nur einige.

Wir haben erfahren wo der Kakaobaum wächst und wie der Kakao zu uns nach Deutschland kommt. In aufgeteilten Gruppen haben wir verschiedene Fragen beantwortet und selbständig Aufgaben gelöst. Dabei haben wir viel  über Kakao und Schokolade erfahren. Wir kennen nun die Gebiete und Länder in denen der Kakaobaum wächst und wie aus den Kakaobohnen die Schokolade hergestellt wird.

Wir haben uns Bilder angesehen und erfahren, dass die Kinder in Afrika in unserem Alter schwer arbeiten müssen, damit ihre Familien Geld bekommen, um zu überleben. Zur Erntezeit können die Kinder nicht zur Schule gehen. Schokolade kennen die Kinder nicht. Einige von ihnen werden sogar versklavt.

Zum Abschluss haben uns Lydia und Marcus alle Fragen beantwortet, und wir hatten viele. Uns hat der Tag sehr gut gefallen.             

                                                                                                                                                        Nathalie Dorn

 

 

 

 

 

 


Klasse B 4

"Klimafrühstück"

Die Klasse B4 beschäftigte sich beim Projekttag mit dem "Klimafrühstück".

 

Zur Einstimmung vermittelte uns der Leiter der Projektgruppe einige spanische Vokabeln. Wie bei einem Bingo- Spiel mussten wir Wörter den entsprechenden Bildern zuordnen. Das war ein riesiger Spaß und machte den Kindern Lust auf diese Fremdsprache. Im zweiten Teil des Workshops wurde uns vermittelt, wie wichtig es für unser Klima ist, einheimische Produkte zu kaufen und zu verzehren, denn durch die langen Transportwege leidet unsere Umwelt und das Klima. Da unsere Klasse gut vorbereitet war, brachten viele Kinder Dinge mit, die im Garten wachsen oder die die Eltern selbst verarbeitet hatten, z.B. Marmelade, Äpfel, Möhren und Kartoffeln. Natürlich durften wir auch alles probieren und ließen es uns schmecken.
Das war ein toller Vormittag!

 


Klasse C 4

"Lisandro will arbeiten"

Kinderarbeit in Peru

Unser Thema war: Kinderarbeit in Peru. Es waren zwei Frauen bei uns. Eine Frau kam aus Peru und ist nach Deutschland übergesiedelt. Die andere Frau kam auch aus Peru und lebt dort mit ihrer Familie. Zuerst haben wir einen Film über die Kinderarbeit in Peru angeschaut. Dann haben wir mit Hilfe eines Arbeitsblattes Wissenswertes über das Geld dort erfahren. Danach haben wir eine Perlenkette gebastelt und konnten feststellen, wie viel Geld man in diesem Land dafür bekommen würde. Wir haben auch Spiele zu den Kontinenten gemacht. Zum Schluss gingen wir in das Foyer und hörten uns ein Märchen mit Musik und Liedern an.

Lilly Ribbe und Josie Henke, Kl. C4

  

 

 

  

  

  

 


Abschlussbilder

  

 

Am Rande notiert!

  

Schluss

Wir möchten uns bei allen Beteiligten ganz herzlich für dieses gelungene Projekt bedanken.

DANKE!

Nach oben