Exkursion der 3. Klassen

ins Phaeno nach Wolfsburg

09.Mai 2017

 

Start 8.00 Uhr in der Schule - Ende und Ankunft wieder in Burg 17.00 Uhr

 

Beteiligt: 42 Schüler


 

1. Wandern zum Bahnhof

Das waren nicht alle Schüler, die anderen waren nur etwas schneller.


2. Eine lustige Bahnfahrt

 

3. Fast vier Stunden Experimentier- und Erkundungszeit im Phaeno

a) Ankunft, Belehrung und erstes Vertrautmachen

b) Der Tauglichkeitstest im schiefen Haus (2 Kinder mussten "gerettet werden")

VOR DEM HAUS

IM HAUS

ALLES TOTAL SCHIEF

 

c) Das große Staunen und Ausprobieren konnte beginnen. In kleinen Gruppen erkundeteten wir nun das Phaeno. Dabei gab es einige Exponate, die für uns besonders interessant waren.

Diese stellen wir hier vor.

 

Dieser Freund lud uns immer wieder zu der einen oder anderen Unterhaltung ein.

 

Im Käfiglabyrinth

   

Auf dem Nagelbrett (sehr beliebt)

 

Im "Frisiersalon" oder was Strom so ausmacht

Die Brückenbauer

Auf dem Weg nach oben (mit eigener Kraft)

Vielerlei Interessantes - tolle Experimente

Europas größter Feuertornado - Immer zur voller Stunde zu beobachten

 

Unseren Besuch im Phaeno beendeten wir gegen 15.00 Uhr. Danach ging es zum Bahnhof. Unsere heimreise mit dem Zug beendeten wir gegen 17.00 Uhr. Unsere Eltern erwarteten uns in Burg. Ein toller Tag nahm sein Ende. Wir hatten alle viel zu erzählen. Gelernt haben wir ganz viel. So macht schule natürlich ganz viel Spaß.

 

 

 

 

 

Nach oben